HP-FIAE: Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung (IHK)

*1  exkl. 19% MwSt. / *2  inkl. 19% MwSt.

Dauer und Abschlüsse

Die Umschulung absolvieren Sie in 21 bis 24 Monaten in Vollzeit (das sind neun Unterrichtseinheiten mit je 45 Minuten pro Tag sowie Pausen), inklusive eines 6- bis 12-monatigen Praktikums. Die Dauer von Unterricht und Praktikum wird durch die regionale IHK-Geschäftsstelle bestimmt. Dadurch ergeben sich unterschiedliche Zeiten für die Vertiefung, sodass die Anzahl der Examen und somit der erreichbaren Zertifizierungen variiert.

Als Nachweis überdurchschnittlicher Produktkenntnisse erwerben Sie das Herstellerzertifikat Oracle Certified Associate (OCA). Bei einer Unterrichtsdauer von 15 Monaten absolvieren Sie zudem das Zertifikat OCP. Mit diesen beiden Zertifizierungen belegen Sie Ihre Qualifikation als Oracle Certified Professional Java Programmer (OCPJP).

  • Informationsquellen und Arbeitsmethoden
  • Office Management
  • Fachliches Englisch für IT-Berufe
  • Bewerbungstraining
  • IT-Projektmanagement
  • Präsentationstraining
  • Der Betrieb und sein Umfeld
  • Geschäftsprozesse und betriebliche Organisation
  • Markt- und Kundenbeziehungen
  • Internes Rechnungswesen und Controlling
  • Einfache IT-Systeme
  • Vernetzte IT-Systeme
  • Betreuen von IT-Systemen
  • Entwicklung und Bereitstellen von Anwendungssystemen
  • Öffentliche Netze und Dienste
  • IT-Servicemanagement nach ITIL®
  • Vertiefung Anwendungsentwicklung
  • Vertiefung Datenbanken mit SQL
  • Zertifizierung: Oracle Certified Associate (OCA)
  • Optional: Zertifizierung: Oracle Certified Professional (OCP)
  • Mehrmonatiges Betriebspraktikum in regionalem Unternehmen
  • Projekttage
  • Prüfungsvorbereitung GA1
  • Prüfungsvorbereitung GA2
  • Prüfungsvorbereitung WISO
  • Prüfungsvorbereitung Projektarbeit
  • IHK-Prüfung
  • Arbeitssuchende mit und ohne abgeschlossene Berufsausbildung
  • Menschen, die ihre Berufserfahrung mit einem IHK-Abschluss belegen wollen
  • Rehabilitanden/-innen, die eine berufliche Neuorientierung suchen
  • Studierende und Auszubildende ohne Abschluss
  • Quereinsteiger/-innen und Wiedereinsteiger/-innen
  • IT-Interessierte
  • Fachkräfte mit einem in Deutschland nicht anerkannten Abschluss
  • Teilnahme an einem Beratungsgespräch und einem Eignungstest
  • Interesse an der IT-Arbeitswelt
  • Weitere Voraussetzungen werden von den lokalen IHK-Geschäftsstellen festgelegt
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Englisch (verstehendes Lesen)

  • Erhöhen Sie Ihre Chancen mit einem allgemein anerkannten IHK-Abschluss.
  • Über 80 Prozent aller Absolventen finden einen Arbeitsplatz.
  • 93 Prozent unserer Teilnehmer erreichen ihren IHK-Abschluss auf Anhieb.
  • Mehrmonatige Praktika bei regionalen Unternehmen erhöhen Ihre Jobchancen.

Ihre Chance auf dem Arbeitsmarkt

Viele Unternehmen wissen, dass der IHK-Abschluss als Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung zu den anspruchsvollsten Berufsabschlüssen gehört. Er bescheinigt Ihnen solide theoretische Kenntnisse zu berufsübergreifenden Themen und zu Fachthemen, die Sie im praktischen IT-Betrieb gefestigt haben.

Wenn Sie zudem mit dem Zertifikat "Oracle Certified Associate" (OCA) nachweisen, dass Sie Ihre Fachkenntnisse um spezielle Produktkenntnisse erweitern konnten, haben Sie bei der Arbeitsplatzsuche deutliche Vorteile gegenüber anderen Bewerbern! Optional können Sie das Zertifikat "Oracle Certified Professional" (OCP) zusätzlich erreichen, wenn der Unterrichtsanteil mindestens 15 Monate beträgt. Haben Sie diese beiden Zertifizierungen absolviert, verfügen Sie über die Qualifikation "Oracle Certified Professional Java Programmer" (OCPJP).

Ihre berufliche Perspektive

Im stark wachsenden Bereich der IT-Dienstleistungen haben qualifizierte Fachinformatiker/innen aufgrund des Fachkräftemangels sehr gute Perspektiven. Als Fachinformatiker/-in mit der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwerfen und realisieren Sie Softwareanwendungen und Datenbanken. Sie beherrschen die geeigneten Methoden und Verfahren der Softwaretechnik, Programmiersprachen und Entwicklungswerkzeuge. Sie testen und dokumentieren Anwendungen, verbessern bestehende Anwendungen, Sie beherrschen Methoden der Projektplanung, -durchführung und -kontrolle. Sie beheben Fehler durch den Einsatz von Diagnosesystemen, präsentieren Anwendungen und schulen Benutzer.

  • Anwendungsberater/-in
  • Systemprogrammierer/-in
  • Anwendungsentwickler/-in
  • Benutzerbetreuer/-in
  • Softwareentwickler/-in
  • Programmierer/in

Ihr potenzieller Arbeitgeber

Ihr potenzieller Arbeitgeber kann jede Firma oder Verwaltung sein, die über eine eigene Softwareentwicklungsabteilung verfügt oder ein Unternehmen im IT-Dienstleistungsbereich, wie System- oder Softwarehäuser, die kundenspezifische Software entwickeln, anpassen, erweitern oder pflegen.

Ihr Bildungspartner GFN AG

Bei uns lernen Sie von und mit Menschen im interaktiven Präsenzunterricht mit einem Trainer vor Ort. Ihnen steht an jedem Unterrichtstag ein qualifizierter Trainer für neun Unterrichtsstunden zur Verfügung. Am Ende der Praxisphase bereiten wir Sie in intensiven Prüfungsvorbereitungen, mit Wiederholungen, Fragen und Antworten auf Ihre IHK-Prüfung vor.

Die GFN AG ist autorisierter Schulungspartner und marktführender Lösungsanbieter im IT-Umfeld, so beispielsweise "Microsoft Learning Partner". Als solcher genügen wir den hohen Qualitätsansprüchen, die die Hersteller an uns stellen, von der technischen Ausstattung über hochwertiges Unterrichtsmaterial bis hin zur Qualifikation der Lehrkräfte. Davon profitieren auch Sie. Enge Kontakte zu Unternehmen und Behörden, deren Mitarbeiter regelmäßig Weiterbildungen bei der GFN AG besuchen, nutzen wir um Sie bei der Suche nach einem Betriebspraktikum zu unterstützen. Durch dieses mehrmonatige Praktikum bei regionalen Unternehmen erhöhen Sie Ihre Einstiegschancen auf dem IT-Arbeitsmarkt. Viele unserer Absolventen werden unmittelbar nach der IHK-Prüfung vom Praktikumsbetrieb übernommen. Weitere Infos zur Weiterbildung und Umschulung zum Fachinformatiker finden Sie hier.



Hinweise und Förderung

Die GFN AG und ihre Lehrgänge sind AZAV-zertifiziert. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen können Sie durch Ihre zuständige Agentur für Arbeit (Bildungsgutschein), Ihr Jobcenter, Ihren Rentenversicherungsträger oder einen anderen Kostenträger zu 100% gefördert werden. Eine Förderung ist gegebenenfalls auch über das IFLAS-Förderprogramm möglich. Das Maßnahmenangebot gewährleistet inhaltlich und organisatorisch die Chancengleichheit der Geschlechter nach § 8a SGB III. Erfahren Sie mehr zu Ihren Fördermöglichkeiten.

  • Die GFN AG setzt auf interaktiven Präsenzunterricht statt auf programmiertes Scheitern durch unpersönliches E-Learning.
  • Die 23 GFN-Trainingscenter sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln stets gut zu erreichen.
  • Die Bücher und Schulungsunterlagen verbleiben bei den Teilnehmern.
  • Die GFN-Trainingscenter verfügen über Einzelarbeitsplätze, ausgestattet mit moderner Technik.
  • Bei der GFN AG unterrichten zertifizierte und praxiserfahrene Trainer.
  • Im Einzelfall ist Stützunterricht möglich.
  • Bei Arbeitsaufnahme ist eine vorzeitige Beendigung der Umschulungsmaßnahme möglich.

Auf Wunsch bieten wir Ihnen maßgeschneiderte Trainings an – Ort, Zeit und Themenauswahl können Sie selbst bestimmen. Sprechen Sie uns einfach auf unsere individuellen Trainings an, wir beraten Sie gerne.

Unsere Standorte

GFN Geschäftszeiten
  • Montag - Freitag: 09 Uhr bis 18 Uhr

Kontaktformular


Jetzt neu bei der GFN AG
Beliebte Kurse